Führerschein mit 17

In den meisten Bundesländern gelten derzeit befristete Regelungen zum begleiteten Fahren mit 17.

  • Fahrschulausbildung ab 16,5 Jahre
  • Prüfung mit 17. Die theoretische Prüfung kann 3 Monate und die praktische Prüfung 1 Monat vor Vollendung des 17. Lebensjahres durchgeführt werden.
  • Prüfbescheinigung. Sie gilt als Führerscheinersatz nur in Deutschland und ist befristet bis 3 Monate nach Vollendung des 18. Lebensjahres. In diesem Zeitraum besteht die Möglichkeit, sie gegen den regulären Kartenführerschein einzutauschen.
  • Begleitetes Fahren mit 17. Vollendung des 17. Lebensjahres beginnt eine einjährige Phase, in der der Fahranfänger nur im Beisein einer hierzu berechtigten Begleitperson fahren darf.

Auch in Mecklenburg-Vorpommern ist das begleitende Fahren mit 17 möglich.